BdSt - Welche Kosten entstehen durch den Bau der Stadtbahn?

28.07.2010

Welche Kosten entstehen durch den Bau der Stadtbahn?

Für den ersten Bauabschnitt veranschlagt die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Gesamtkosten in Höhe von 338 Mio. Euro, die sich wie folgt zusammen setzen:
- 18 Mio. Euro für die Planung,
- 152 Mio. Euro (netto) für die Bauausführung,
- 22 Mio. Euro für die Ausführungsplanung,
- 17 Mio. Euro für übergeordnete Leistungen,
- 15 Mio. Euro für Unvorhergesehenes,
- 5 Mio. Euro für Grunderwerb,
- 61 Mio. Euro für den Betriebshof inkl. der Zufahrt und
- 48 Mio. Euro für Fahrzeuge.

Gemessen an den Netto-Baukosten geht die Behörde von 19,7 Mio. Euro pro Stadtbahn-Kilometer aus.

Die Finanzierungsplanung sieht vor, die Kosten wie folgt zu verteilen:
- 109 Mio. Euro übernimmt die Hamburger HOCHBAHN AG,
- 74 Mio. Euro sollen aus dem GVFG-Bundesprogramm fließen,
- 72 Mio. Euro sollen aus dem Entflechtungsgesetz kommen,
- 26 Mio. Euro sollen aus dem Regionalisierungsgesetz kommen,
- 57 Mio. Euro sollen aus dem Landeshaushalt aufgebracht werden.

Auf der Grundlage des 1. Bauabschnitts lassen sich Investitionskosten für das gesamte Zielnetz von 52 km in Höhe von rund 1,5 Mrd. Euro errechnen - zzgl. Betriebshof, Fahrzeuge und Betriebsführung.

Die komplette Übersicht von HOCHBAHN und BSU finden Sie hier.
Foto: djcodrin
Suche
Staatsverschuldung in Hamburg
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0