BdSt - Start

Start
01.12.2016Goldene Hauswand auf der Veddel

''Ist das Kunst oder kann das…'' Es kann weg!


© mucha - fotolia.com
Wer kennt sie nicht, die ewige Frage: "Ist das Kunst oder kann das weg?" Sie soll verdeutlichen, dass das, was der eine als Kunst ansieht, von dem anderen nicht unbedingt als solche erkannt wird. Und genau über diese Frage, nach dem Sinn oder Unsinn von Kunst, wird in Hamburg aktuell leidenschaftlich kontrovers diskutiert. Mehr dazu

01.12.2016Interview mit Jürgen Lauber

''Kostenüberschreitungen beenden in der Schweiz normalerweise politische Karrieren''


Jürgen Lauber, Bauexperte aus der Schweiz
Aufgrund der enormen Kostensteigerungen beim Bau der Elbphilharmonie, des Berliner Flughafens oder auch Stuttgart 21, diskutiert Deutschland seit Jahren darüber, wie sich solches Missmanagement zukünftig verhindern lässt. Helfen könnte hierbei ein Blick in die Schweiz.

Wir haben den Bauexperten Jürgen Lauber, der mit seinem Buch "BauUnwesen - Warum geht Bauen in Deutschland schief?" für viel Aufsehen in der deutschen Baubranche gesorgt hat, auf ein Interview getroffen. Mehr dazu

Aktuelle Pressemitteilung

09.02.2017Hafen

Elbvertiefung verzögert sich weiter - Tiefschlag für den Hamburger Hafen


© maren winter - istockphoto.com
Pressemitteilung:
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute verkündet, dass die Planfeststellungsbeschlüsse zur Elbvertiefung nachgebessert werden müssen und aktuell nicht vollziehbar sind.

Dazu sagt Lorenz Palte, Vorsitzender des Bundes der Steuerzahler Hamburg e.V.: "Der Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts ist ein weiterer Tiefschlag für den Hamburger Hafen, von dem in der Metropolregion immerhin rund 150.000 Arbeitsplätze abhängen." Mehr dazu

Aus der Bundespolitik

28.12.2016Schuldenuhr

Neue Schuldenuhr tickt schon im Tempo 2017


Die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler
Erstmals in ihrer Geschichte wird die Schuldenuhr Deutschlands nur noch einen zweistelligen Schuldenzuwachs ausweisen: 68 Euro pro Sekunde für das Jahr 2017. Zuvor betrug die sekündliche Neuverschuldung 129 Euro. Denn auch im neuen Jahr will der Bund ohne Nettokreditaufnahme auskommen - dies wird auch für die Gesamtheit aller Kommunen angenommen. Somit halten allein die Bundesländer die neue BdSt-Schuldenuhr am Laufen. Mehr dazu

Aktueller Steuertipp

07.02.2017Steuertipp

Umzugskosten in der Steuererklärung angeben


© picture-factory - fotolia.com
Steuerzahler sollten ihre Umzugskosten in der Einkommensteuererklärung angeben. Was im Einzelnen abgesetzt werden kann, hängt davon ab, ob der Steuerzahler aus beruflichen oder privaten Gründen umgezogen ist. Mehr dazu

Suche
Staatsverschuldung in Hamburg
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0