BdSt - Schuldenberg konnte bislang nicht signifikant abgebaut werden

Presse > Pressemitteilungen > 2018
06.11.2018Haushalt

Schuldenberg konnte bislang nicht signifikant abgebaut werden


© katy spichal - fotolia.com
Pressemitteilung:
Der Senat hat heute die Herbst-Steuerschätzung 2018 vorgestellt. Dazu sagt Lorenz Palte, Vorsitzender des Bundes der Steuerzahler Hamburg e.V.: "Die Zeiten großer Einnahmensprünge sind anscheinend erst einmal vorbei. Auch wenn die Steuern wohl weiterhin zuverlässig sprudeln werden, steigend die Risiken eines anhaltenden Abschwungs aufgrund des Brexits und des weltweit steigenden Handelsprotektionismus."

"Der städtische Schuldenberg konnte bislang trotz enormer Einnahmen nicht signifikant abgebaut werden. Hier wird ganz klar eine große Chance vertan, sich für steigende Zinsen zu rüsten. Auch wird Hamburg in den kommenden Jahren die Auswirkungen des Desasters rund um die HSH Nordbank deutlich zu spüren bekommen", so Palte abschließend.

Suche
Staatsverschuldung in Hamburg
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0